Was machen eigentlich Deacon Blue? Die Band aus Glasgow, die in den 80ern und 90ern vor allem in Großbritannien Chartserfolge feierte, ist seit gut vier Jahren wieder aktiv. Ihr neues Album „Believers“ beschäftigt sich mit der Flüchtlingskrise. Mehr...

Deacon Blue: Neues Album inspiriert von Flüchtlingskrise
© earMusic / Paul Cox

Was machen eigentlich Deacon Blue?

Die Band aus Glasgow, die in den 80ern und 90ern vor allem in Großbritannien Chartserfolge feierte, ist seit gut vier Jahren wieder aktiv. 2012 erschien das Comeback-Album „The Hipsters“, 2014 der Longplayer „A New House“.  

Ihre aktuelle, als Trilogie konzipierte CD-Reihe feiert nun am 30. September ihr Finale mit „Believers“. Das achte Werk des Sextetts um Frontmann Ricky Ross und Ehefrau Lorraine McIntosh beschäftigt sich inhaltlich vor allem mit einem Thema: Die erschütternden Schlagzeilen zur Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr haben die Band bewegt und zu einer ganzen Reihe von Songs inspiriert.

Titelsong als Hymne der Hoffnung

Gleich die erste Single, der Titelsong, greift die Verzweiflung der Flüchtlinge auf: Diese riskieren auf der Suche nach Frieden ihr Leben, indem sie versuchen, unter hochgefährlichen Bedingungen das Mittelmeer zu überqueren. Für Deacon Blue stellt der Song jedoch eine positive Hymne dar, die Mut machen soll.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„Es ist unsere Aussage, dass der Glaube an die Möglichkeit der Hoffnung und eines besseren Morgen die Seite ist, auf der wir landen wollen“, erklärt Ricky Ross. Beim Songwriting-Prozess waren seine Erwartungen an sich selbst sehr groß: „Du versuchst etwas zu schreiben, das gut genug wäre, wenn es sich herausstellt, dass es das Letzte ist, was du je schreiben wirst.“

Philosophisches für den Herbst

Unterstützt wurden Deacon Blue diesmal von Produzent Paul Savage, der bereits an „The Hipster“ mitgewirkt hatte, sowie von Grammy-Gewinner Michael Brauer (Coldplay).

Ganz unabhängig von der Flüchtlingsthematik handelt das neue Album „von dem Weg ins Ungewisse, den wir alle beschreiten“. Weiter erklärt Ross: „Man kommt zu dem Punkt in seinem Leben, in dem - egal was einem beigebracht wurde, egal was einem für Beweise gebracht werden - man einfach nicht weiß, was die Antwort ist. An diesem Punkt kann man sich nur auf den Instinkt seines Herzens verlassen.“

Das hört sich an, als würden die 12 neuen Songs auf „Believers“ ganz schön philosophisch werden. Kurzum: ein Herbst-Soundtrack zum Nachdenken und Träumen. Klingt das nach eurem Geschmack? Kennt ihr Deacon Blue noch von früher? Schreibt uns als Kommentar auf diesen Artikel oder auf Facebook!

Mehr Infos zur Band: www.deaconblue.com

Angebote auf amazon.de

B01I2BNUV4B01I2BNUG4B01ITUKRDWB004LEXOFO

© Copyright by hitchecker.de - TEXT-BAUER / Michael Bauer - Mietersheimer Hauptstr. 57 - 77933 Lahr - Web: www.text-bauer.de