Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Ryga: Catch Her Groove

Ryga: Catch Her Groove © Optical Records

Bei einigen Pressetexten, die begleitend zu neuen CDs hereinschneien, fühlt sich unsere Redaktion durchaus ein wenig veräppelt: Das Debütalbum der Newcomer-Band Ryga aus Riga wird auf dem Papier beworben als "Electronic Dance Music mit Punk-Attitüde".

Die Wahrheit: "Catch Her Groove" offeriert Eurodance und Techno der trashigsten Sorte und fühlt sich an wie eine anstrengende Zeitreise zurück in die tiefsten Untiefen der 90er. Dazu quälen mal gesprochene, mal bemüht gesungene Textzeilen im gebrochenen Englisch. Kostprobe: "Wer are going to the summerfest, we are, wer are the best!" – Dagegen beweisen Lyrics aus der Feder von Dieter Bohlen richtig Tiefgang.

Anzeige

Im Begleitschreiben ist aber von Provokation und Tabuthemen die Rede. Etwa weil die Paradiesvögel in einem Track wie "Candy Man" gerne mal anzüglich werden? Auch die groß erwähnten Grammy-Lorbeeren erweisen sich als Mogelpackung: 2015 wurde der eingereichte Song "Give Me Your Love" in einer sehr frühen Auswahlrunde für die Nominierungen immerhin nicht gleich abgewiesen. Erfolg geht anders!

Unsere Empfehlung: Beim nächsten Eurovision Song Contest könnten Ryga für den schrägsten Moment des Abends sorgen... allerdings nur, wenn nicht Verka Serduchka ihr großes Comeback feiert. (Veröffentlichung: 20.10.2017)

Mehr Infos zur Band: www.facebook.com/rygaband

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige