Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Playback: The Brian Wilson Anthology

Playback: The Brian Wilson Anthology © Rhino Enterteinment Group

Es geht in großen Schritten dem Weihnachtsgeschäft entgegen: Ende September versorgt uns die Musikindustrie daher mit den ersten Best-of-Scheiben des Jahres. Frei nach dem Motto: Mit alten Hits noch mal richtig Kohle machen! Im Falle von Beach-Boys-Kopf Brian Wilson erscheint eine Anthologie mit einer Sammlung seiner bekanntesten Songs aus seiner Zeit als Solokünstler ab 1988.

Mit dabei sind frühe Titel wie "Love And Mercy", "Surf's Up" und "Soul Searchin'", die noch stark an den Sound der Beach Boys erinnern. "Midnight's Another Day", "One Kind Of Love" und "Colors Of The Wind" entstanden zwar im Zeitraum der letzten zehn Jahre, verbreiten aber ähnlich viel Weichspül-Nostalgie.

Anzeige

Die Ausbeute an bislang unveröffentlichten Songs fällt für eingefleischte Fans mit nur zwei Stücken ziemlich mager aus: Während Wilson "Run James Run" exklusiv für die Compilation geschrieben hat, nahm er "Some Sweet Day" bereits Anfang der 1990er gemeinsam mit Andy Paley auf. Fazit: Diese beiden Neuheiten hätten auch auf eine Single-CD gepasst. Eine Greatest-Hits-Zusammenstellung hätte es dafür nicht gebraucht! (Veröffentlichung: 22.09.2017)

Mehr Infos zum Künstler: www.brianwilson.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige