Auf hitchecker.de werden Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK
hitchecker.de
Diese Seite drucken

Benjamin Richter: Memory Lane

Benjamin Richter: Memory Lane © Gregor Hohenberg

Die Idee ist nicht ganz neu, kommt aber meist gut beim breiten Publikum an: Der Komponist, Produzent und Pianist Benjamin Richter knöpft sich bekannte Hits aus den Charts vor, um sie auf dem Flügel zu interpretieren. Nach dem Erfolg seines Debüts "The Grand Momentum" verfolgt auch sein neues Album "Memory  Lane" dieses musikalische Konzept.

Das Problem dabei: Anstatt Titel wie "Faded" von Alan Walker, "Don't Let Me Down" von den Chainsmokers oder "In The Shadows" von The Rasmus aufs Wesentliche herunterzubrechen, setzt Richter auf den großen Bombast. Streicher, Elektronik und wuchtige Orchestersounds blasen fast jede Coverversion zu einem kitschigen Feuerwerk auf. Das Pianospiel geht da manchmal sogar unter.

Ähnlich opulent inszeniert Richter seine eingestreuten Eigenkompositionen wie "Innermost" und "Scenes From A Memory". Wenn er dann wie bei seiner Instrumentalversion von "I See Fire" doch mal zur Ruhe kommt, erweist sich das als willkommene Verschnaufpause. Ohne Gesang klingt der Song von Ed Sheeran übrigens noch mehr nach dem Roxette-Klassiker "Listen To Your Heart". Dafür kann Richter allerdings nichts. (Veröffentlichung: 11.08.2017)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)
© Copyright 2017 hitchecker.de - eine Website von TEXT-BAUER. hitchecker.de ist ein Portal mit CD-Kritiken, Serien-Reviews, Filmrezensionen, Buchkritiken, Produkttests aus den Bereichen Technik und Software sowie mit News, Gewinnspielen und Schnäppchen-Tipps.