Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Sarah Lesch: Da draußen

Sarah Lesch: Da draußen © Markus Mlynek

Die Bezeichnung "Songpoet/in" wird momentan beinahe schon inflationär verwendet, inzwischen selbst für seichten Schlager-Nachwuchs. Das wird den Künstlern nicht gerecht, die tatsächlich mit Worten umgehen und daraus etwas faszinierend Eigenes zaubern können. Im Falle von Sarah Lesch macht es daher vermutlich Sinn, von einer wortgewandten Liedermacherin zu sprechen. Diese wandert mit ihrem dritten Album "Da Draußen" auf den Spuren von Reinhard Mey und Konstantin Wecker mit musikalischen Geschichten, in denen sich jeder wiederfinden kann.

Lesch verpackt ihre Erfahrungen, Anekdoten über prägende Begegnungen und ihren Blick auf auf die komplexe Welt in charmante Akustik-Chansons. Diese brauchen oft nicht einmal einen eindeutigen Refrain, um bei Laune zu halten. Es sind vor allem die originellen Texte der 31-jährigen Thüringerin, die mit viel Witz und Sarkasmus punkten ("Adieu", "Lieblingsbeatle").

Wenn das französisch anmutende Akkordeon einsetzt oder Lesch einfach mal mit ihrer zarten Stimme trompetet, erinnert das ein wenig an Zaz ("Reise Reise Räuberleiter", "September"). Auch Blues-Rock-Momente ("Zeitlose Kamelle") stehen ihr gut und machen Lust auf die anstehenden Live-Termine. (Veröffentlichung: 11.08.2017)

Zu finden unter: www.sarahlesch.de

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige