Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Ekat Bork: YASДYES

Ekat Bork: YASДYES © Motor Music

Die nicht so ganz einfache Kindheit und Jugend von Ekat Bork in der russischen Einöde nahe China haben Spuren hinterlassen. Gleiches gilt für ihren langen Weg gen Westen und hin zu kreativer Freiheit. So viel Wut, Verzweiflung, aber auch Leidenschaft für die Musik versucht die Sängerin und Songwriterin mit der Exzentrik einer Kate Bush in atmosphärische Elektro-Tracks zu packen.

Das Ergebnis erweist sich als schwer verdauliche und sehr düstere Kost mit viel Synthie-Geblubber, verschachtelten Beats, gespenstischen Effekten und verzerrtem Gesang. Nur wenige Songs besitzen versöhnliche Melodiemomente und stechen daher am meisten heraus ("When I Was", "Dakota", "The Jump Off The Cliff").

Steigert sich Ekat zu sehr in ihre Emotionen hinein, wird es richtig anstrengend wie im Falle von "Red Sektor" und "Legal". Der Soundtrack zu einem Horrorfilm könnte nicht verstörender klingen. (Veröffentlichung: 04.11.2016)

Mehr Infos zu Künstlerin: www.ekatbork.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(2 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige