Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

King Kongs Deoroller: Im Zeichen des Affen

King Kongs Deoroller: Im Zeichen des Affen © Anti-Transpirant-Records

In Heilbronn scheint man auch mit 40+ noch nicht "Zu alt für Rock'n'Roll"... der primitiven Sorte: Die dort heimische Band King Kongs Deoroller sinniert laut grölend über ihr verstorbenes Idol "Lemmy" von Motörhead und mit abfälligem Unterton über "Deutschrock Vegertarier".

Irgendwie geht es fast immer ums Saufen, worauf schon das Intro eines schwäbischen Trunkenbolds vorbereitet. Und was beschäftigt die Männerwelt noch so? Richtig: das Kopulieren - Titel wie "N.O.R.D." und "Unfickbar" schießen zielsicher unter die Gürtellinie. Doch die Truppe kann auch recht handzahm und familienfreundlich rocken wie bei "Mit meinen Augen".

King Kongs Deoroller sind im Grunde nur auf Party aus. Stimmung machen ihre griffigen Gitarrenriffs auf jeden Fall. Nur inhaltlich bleibt es einfach zu plump. Es fehlt an echter Ironie und bissigem Wortwitz. (Veröffentlichung: 04.11.2016)

Mehr Infos zur Band: www.kingkongsdeoroller.de

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Anzeige