Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Alicia Keys: Here

Alicia Keys: Here © Sony Music

Alicia Keys hat keine Lust mehr auf Glamour: Schon seit einer Weile zeigt sich die Sängerin selbst bei offiziellen Auftritten ohne Make-up. Nach längerer Babypause will die 35-Jährige auch musikalisch neue Wege gehen und lässt auf ihrem sechsten Studioalbum "Here" den Schnickschnack einfach weg.

Der auf Hit getrimmte R'n'B-Pop ihrer letzten Werke hat ausgedient, Keys kehrt zurück zu ihren Wurzeln. Diese liegen im Soul, Akustik-Blues und Hip Hop. Songs wie "Pawn It All" und "She Don't Really Care_1 Luv" erinnern an alte Produktionen der Fugees. Reduzierte Balladen wie "Hallelujah" und "Kill You Mama" sind ein großartiges Forum für Keys markante Röhre, die keinerlei Effekte nötig hat. Nur bei der Vorab-Single "In Common" wird es überraschend elektronisch.

Ein bisschen bemüht wirken die zahlreichen "Interludes", die vorwiegend kurze Gesprächsmomente wiedergeben. Diese weisen etwas plump auf die tatsächlich sehr wichtigen Themen hin, mit denen sich die Künstlerin diesmal in ihren Songs auseinandersetzt. Sie übt Kritik am Schubladendenken der Gesellschaft, an schwindender Moral, an Radikalismus und Gewalt sowie an falschen Schönheitsidealen. Bei so viel Augenmerk auf Tiefgang und Authentizität war auf dem Album kein Platz mehr für einen neuen großen Hit. (Veröffentlichung: 04.11.2016)

Mehr Infos zur Künstlerin: here.aliciakeys.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige