Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Project Pitchfork: Look Up, I'm Down Here

Project Pitchfork: Look Up, I'm Down Here © Trisol Music

Project Pitchfork feiern 25-jähriges Jubiläum. Die Hamburger Dark-Wave-Formation überrascht Fans aus diesem Anlass mit einem neuen, vorab nicht angekündigten Album. Dieses bedient sich bei allen musikalischen Phasen, welche die Band im Laufe der Jahre durchgemacht hat - von ganz elektronisch bis hin zu ziemlich rockig.

Zu ihren Hochzeiten in den 1990ern, waren vor allem stampfende Beats und unheimlich-atmosphärische wie auch schräge Synthies angesagt. Vermutlich mit dem Blick auf den kommerziellen Erfolg von damals dominieren diese Elemente auf "Look Up, I'm Down Here". Peter Spilles, seines Zeichen kreativer Kopf und Frontmann von Project Pitchfork, röhrt dazu bedrohlich wie ein böser Dämon. Die erstaunlich poppige Melodien gehen bei der trashigen Inszenierung allerdings viel zu sehr unter.

Fürs breite Publikum dürften auch die fein gereimten Lyrics etwas zu morbide daherkommen. Immerhin lässt Spilles bei all der Dunkelheit und Gesellschaftskritik auch mal einen Hoffnungsschimmer durchblitzen. Gleich im Operner "Into Orbit" heißt es: Don't give up your faith, don't give up your emapthy, don't give up your love, don't give up your life.

Die Hoffnung stirbt eben wie immer zuletzt. (Veröffentlichung: 28.10.2016)

Mehr Infos zur Band: www.project-pitchfork.eu

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(2 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige