Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Pretenders: Alone

Pretenders: Alone © Jill Furmanovsky

Pretenders-Frontfrau Chrissie Hynde arbeitete mit Produzent Dan Auerbach (The Black Keys) eigentlich an ihrem zweiten Soloalbum nach "Stockholm" (2014). Dieser bemerkte dann jedoch große Parallelen der neuen Songs zum alten Pretenders-Material. Man beschloss daher, den neuen Longplayer wieder unter dem Bandnamen zu veröffentlichen. So lautet jedenfalls die offizielle Geschichte im Pressetext. Die Wahrheit ist vermutlich auch ein bisschen, dass sich so ein paar Alben mehr verkaufen lassen. Die Pretenders sind eben Kult.

Von der ursprünglichen Besetzung ist tatsächlich nur noch Chrissie übrig geblieben. Mit ihrer unverkennbaren Stimme hat sie den Sound der Band ohne Frage geprägt. Die neuen Stücke, die sich stilistisch zwischen elektrisierendem Retro-Rock, Soul, Country und Pop bewegen, werden durch ihren Gesang erst so richtig lebendig.

Vor allem die Balladen veredelt Hynde mit jenem Gänsehaut-Timbre, das stets mit authentischem Pathos aufwarten kann. Die 65-Jährige singt mit gnadenloser Ehrlichkeit über den Tod ("Death Is Not Enough"), das Leben und übt auch Selbstkritik ("I Hate Myself"). Ein neuer Klassiker gelingt ihr dabei nicht. Eine grundsolide Produktion ist "Alone" aber auf jeden Fall. (Veröffentlichung: 21.10.2016)

Mehr Infos zur Band: www.thepretenders.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige