Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Oonagh: Märchen enden gut

Oonagh: Märchen enden gut © Universal Music

Die 26-jährige Sängerin Senta-Sofia Delliponti wurde 2003 in der Castingshow "Star Search" entdeckt. Von 2010 bis 2013 spielte sie in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit. Der große Erfolg kam aber erst danach: Als Gesicht und Stimme des Musikprojekts Oonagh landete Senta mit den beiden Alben "Oonagh" und "Aeria" ganz weit oben in den Charts.

Für die neue Scheibe "Märchen enden gut" ging man daher auch keine Experimente ein. Es bleibt bei schunkeltauglichen Mittelalter-Melodien mit viel Flötenspiel und ESC-tauglichen Trommeln. Auch dezente orientalische Klänge setzen hier und da Akzente, ändern aber nichts an dem seicht-schlageresken Charakter der Produktion. Wenn Senta auf Elbisch, der Fantasiesprache von J. R. R. Tolkien, elfenhaft zu reichlich Orchesterbombast trällert, wird es kitschig.

Kurzum: Oonagh schmeckt wie ein bunter, sehr kommerzieller Mix aus Faun, Santiano, Emmelie de Forest und Enya. Das muss man schon mögen, damit es gefällt. (Veröffentlichung: 21.10.2016)

Mehr Infos zur Künstlerin: www.oonagh.tv

 

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)
Kommentare  
#1 nadine 2016-10-19 20:21
Eiso ich finde Oonagh echt toll ! War mal auf einem Konzert von ihr , war echt super .
Freue mich mega auf das neue album
Zitieren
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige