Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Roman Wreden: Let Go & Drift

Roman Wreden: Let Go & Drift © Marco Dinkel

Wer sich im anstehenden Herbst bei Regen und Nebel seiner Melancholie hingeben will, sucht bestimmt noch nach einem passenden Soundtrack. Der kommt von Sänger und Songwriter Roman Wreden aus Untertürkheim, der sich auf seinem neuen Album "Let Go & Drift" dunklem Folk-Pop verschrieben hat.

Gleich der depressive Opener "Both Of My Feet" warnt vor: Die verträumt-nachdenklichen Stücke Wredens hört man nicht so nebenbei. Sie nehmen einen ganz in Anspruch, zumindest wenn man einen Zugang zu ihnen finden will. Das fällt manchmal richtig schwer: Songs wie "Wave By Wave", "Blindfolded", "Riverbank" und "Marbles" fordern den Hörer mit eindringlicher, aber auch zäher Tristesse heraus. Die vielen Harmoniewechsel und rhythmischen Spielereien sind gleichermaßen spannend wie anstrengend.

Die Melodien erweisen sich mitunter als sehr sprunghaft. Daher wollen sie sich selbst nach mehreren Album-Durchgängen nicht so recht einprägen und der stark verhallte Gesang wirkt unfreiwillig schräg.Viel, viel besser wissen griffigere Nummern wie "December", "Nick Of Time" und "My Impossibilities" zu gefallen, die auch das Tempo geringfügig anziehen. Noch ein bisschen mehr Schwung und Pop-Appeal hätte dem Longplayer gut getan! (Veröffentlichung: 30.09.2016)

Mehr Infos zum Künstler: www.romanwreden.de

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(3 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige