Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Mantocliff: Umbilical

Mantocliff: Umbilical © Radicalis

Die Elektro-Pop-Formation Mantocliff aus Basel hat sich nach der griechischen Mythengestalt Manto benannt. Diese symbolisiert die zeitlose Kraft der Musik, den Körper und die Seele zu heilen. Ähnlich viel kryptischer Pathos prägt den Sound des Mantocliff-Debüts "Umbilical", das viel Wert auf Atmosphäre legt. Titel wie der Opener "How Loud" und die erste Single "These Words" bauen eine bedrohliche Spannung auf und offenbaren doch bittersüße Melodien. Auf weiten Strecken gehen im Kern solide Songideen bei all den gespenstischen Elektro-Spielereien unter. Wie beim unruhigen und doch sehr zähen Titellied verzetteln sich Mantocliff in ihrem Bemühen, partout anders und sperrig klingen zu wollen. Dabei wissen die Schweizer gerade dann zu überzeugen, wenn eingängigere Motive und Gesangsparts aufblitzen ("Implosions"). (Veröffentlichung: 04.03.2016)

Link: www.mantocliff.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Anzeige