Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

G-Eazy: When It's Dark Out

G-Eazy: When It's Dark Out © RCA Records

Mit seinem Major-Debüt gelang Rapper G-Eazy 2014 der Durchbruch in den USA: Von "These Things Happen" gingen dort über 250.000 Exemplare über die Ladentische. Der Nachfolger "When It's Dark Out" wartet genre-gerecht mit zahlreichen Gaststars auf, von denen hierzulande Keyshia Cole und Chris Brown am populärsten sein dürften.

Für die griffige erste Single "Me, Myself And I" hat sich G-Eazy jedoch Newcomerin Bebe Rexha ins Studio geholt. Wer singt, spielt aber kaum eine Rolle: Die Stimmen werden durchgehend mit Effekten, Autotune oder per Pitch-Regler fast bis zur Unkenntlichkeit entfremdet.

Für "Of All Things" bedient sich G-Eazy beim House-Klassiker "Gypsy Woman" und sampelt die bekannte "La da dee"-Hookline. Tracks wie "Don't let Me Go" und "You Got Me" verfügen nicht über so viel Pop-Charakter und zeigen den Kalifornier von einer düsteren Seite. Bei insgesamt 17 Titeln bleiben auch zähe Plätscher-Momente nicht aus: "Sad Boy" und "Think About You" sind klare Albumfüller. (Veröffentlichung: 04.12.2015)

Link: www.g-eazy.com

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Anzeige