hitchecker.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK

The Wild Wild: Into The Sea, Into The Stars

The Wild Wild: Into The Sea, Into The Stars © Embassy of Music / Warner Music

Straßenmusiker Benjamin Dunn aus Illinois, der sich The Wild Wild nennt, reiste per Anhalter durch die Welt. Sein aufregender Trip gab ihm viel Zeit zum Nachdenken und jede Menge Inspiration für sein Debütalbum "Into The Sea, Into The Stars". Das überrascht nicht etwa mit Fußgängerzonen-Folk, sondern mit atmosphärischen Synthie-Rock- und Popsongs. Analoge Keyboards, die an OMD, Hurts und The Killers erinnern, prägen sowohl die positiv gestimmte erste Albumhälfte "Into The Sea" als auch die nachdenklicheren Songs der "Into The Stars"-Seite. Gegen den ansprechenden Bombast-Sound kommt Dunn mit seiner recht dünnen und wenig markanten Stimme allerdings nur bedingt an. (Veröffentlichung: 21.08.2015)

Link: thewildwild.com

 

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben
Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige