Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Lyambiko: Muse

Lyambiko: Muse © Sony Music

Jazz-Echo-Gewinnerin Lyambiko beschränkt sich mit ihrem neuen Album "Muse" wieder aufs Covern mehr oder weniger bekannter Jazz- und Popsongs. Lediglich das gut gelaunt klimpernde "Spring" ist ein neuer Songbeitrag aus eigener Feder. Ansonsten hat sich die im thüringischen Greiz geborene Sängerin Stücke von Kolleginnen ausgesucht, die diese gegen unterschiedliche Widerstände geschrieben haben. Letzteres wird im Pressetext zur CD wohl so betont, um der gepflegten, aber doch arg plätschernden Jazzdudelkost einen gewissen Tiefgang aufzudrücken. Lyambikos zähe Interpretationen von Fleetwood Macs "Landslide", Erykah Badus "On And On" oder Abbey Lincolns "And How I Hoped For Your Love" klingen wie aus einem Guss. Die unterschiedlichen Titel sind tatsächlich kaum mehr auseinanderzuhalten. Wenn Lyambiko wenigstens gesangliche Akzente setzen könnte! Doch ihrer Stimme fehlt es an Power und Emotionen. Dieser "Muse" mangelt es ganz klar an Leidenschaft! (Veröffentlichung: 30.01.2015)

Link: www.lyambiko.com

 

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik knackige Kurzchecks zu brandneuen Alben, Compilations, Soundtracks, EPs und Singles.

Anzeige