Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Amanda: Die weibliche Ausgabe von Mark Forster

Amanda: Die weibliche Ausgabe von Mark Forster © Four Music

Mit tatkräftiger Unterstützung von Mark Forster wechselt Amanda Murray vom englischen Rap zum unbeschwerten Deutsch-Pop.

Die Berlinerin Amanda Murray kennen Hip-Hop-Fans vielleicht noch als Rapperin She-Raw. Unter diesem Künstlernamen veröffentlichte sie 2005 ihr Debüt "Beauty And The Beats" und wirkte in der Doku-Soap "Unser Block" auf VIVA mit. Danach arbeitete sie als Radiomoderatorin bei Kiss FM und als Backgroundsängerin für Sido und Mark Forster.

Letzterer brachte die 1983 in der Hauptstadt geborene Musikerin auch dazu, ein neues Album aufzunehmen. Gemeinsam mit Forster und Produzenten wie Shuko, Michael Geldreich und Jules Kaltbacher entstanden eingängige Pop-Songs mit Soul- und Rap-Elementen. Mit diesen will Amanda ein neues Kapitel ihrer Karriere aufschlagen. Fortan singt und rappt sie auf Deutsch.

Verschenktes Potenzial

In beiden Kategorien kann sie überzeugen: Ihre warme, kräftige Stimme erinnert an Joy Denalane. An ihren flott gesprochenen Rap-Einlagen gibt es ebenfalls nichts auszusetzen. Auf die plumpen Zeilen von Sido („Warum sitz' ich hier und schwitze bis in jede Ritze?“) bei der sommerlichen Vorab-Single "Blau" hätte Amanda allerdings verzichten können.

Anzeige

Auch die deutliche Handschrift Forsters erweist sich als Manko der Scheibe. Ihr Förderer drängt ihren Songs seinen beschränkten Wortschatz und seinen Hang zu eng gesteckten Melodien auf. Amanda bringt stimmlich einfach zu viel Potenzial mit, um sich langfristig mit leicht verdaulichem Deutsch-Pop zufrieden zu geben.

Ihr mächtiges Organ schreit nach mehr Soul und Tiefgang. Eine fast schon kindlich-naive Ballade wie "Ich kann nicht schlafen" kann beides aber genauso wenig bieten wie die gut gelaunte Ode an die beste Freundin ("Meine Frau"). Die Emotionen sind immer da, doch die vielen Plattitüden und die oft saloppe Ausdrucksweise machen viel kaputt.

Duett mit dem Förderer

Will Amanda ihr altes Image als taffe Rapperin etwa doch noch ein bisschen pflegen? Auf Deutsch klingt aber manch derbes Wort nicht selten flacher als im Englischen.„Es ist gut, das zu klären nach Ewigkeiten Hirngeficke“, heißt es da etwa in "Wenn's vorbei ist". Kann man als erwachsene Mittdreißigerin so sagen, muss man aber nicht.

Mehr aufs familienfreundliche Radioprogramm abgestimmt ist der Titelsong des Albums, bei dem sich Mark Forster für ein Duett zu Amanda ans Mikro gesellt. Die Nummer hätte genau so auch ohne oder mit einer anderen Gesangspartnerin auf einem neuen Album des 33-Jährigen Platz finden können. Hier zeigt sich noch einmal allzu deutlich die Austauschbarkeit des Songmaterials. Dieses wird Amandas stimmlichen Fähigkeiten einfach nicht gerecht.  

Mit den richtigen Single-Auskopplungen könnte ihr dennoch der kommerzielle Durchbruch gelingen. "Karussell" funktioniert bestens als nettes Pop-Album für den Sommer. Langfristig wird es aber wohl nicht reichen, die weibliche Ausgabe von Mark Forster zum Besten zu geben.

Mehr Infos zur Künstlerin: www.amanda-official.de

Veröffentlichung: 23.06.2017 (Four Music)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Amanda: Karussell
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Kritiken zu brandneuen Alben. Zu vielen der Reviews haben wir tolle Verlosungen am Start, bei denen ihr die besprochenen Scheiben gewinnen könnt.

Anzeige