Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Zwei von Millionen: Ein gefundenes Fressen für Böhmermann

Zwei von Millionen: Ein gefundenes Fressen für Böhmermann © Electrola / Universal Music

Zwei von Millionen sind zwei, die in etwa so klingen wie Glasperlenspiel.

Jan Böhmermann sorgte zuletzt mit seiner Kritik an der deutschen Musikindustrie und deutschsprachiger Popmusik für Schlagzeilen. Auch wenn er als Satiriker übertreiben muss, so steckt in der Tat sehr viel Wahrheit in seiner Schelte. Bestes Beispiel: Die neue Formation Zwei von Millionen entpuppt sich als bedingt origineller Klon von Glasperlenspiel.

Hinter dem Projekt stecken Felix Räuber, der früher Frontmann bei Polarkreis 18 war, und Sängerin Eva Croissant, vor allem bekannt aus der zweiten "The Voice Of Germany"-Staffel. Gemeinsam mit Songwriterin Jovanka von Wilsdorf (Quarks) schrieb das Duo 13 Lieder mit bedeutungsschwangeren Texten über die Tücken der digitalen Welt, den gläsernen Menschen, den Großstadtstress und erstrebenswerte Werte wie Freiheit und Zusammenhalt.

Anzeige

Produzent Andy Chatterly (Rea Garvey, Kylie Minogue) hat das Ganze als austauschbare Massenware zwischen Elektro- ("Leben 2.0", "Mensch aus Glas"), Dance- ("Auf deine Freiheit", "Das geht besser", "Alle Farben") und Schlager-Pop ("Wir", "Unsere Reise", "Unperfekt vollkommen") inszeniert.

Billige Beats und dünne Stimmchen

Dafür braucht es auch keine gesangliche Power. Croissants zarte Stimme konnte in der Vergangenheit bei handgemachten Akustikstücken durchaus glänzen. Zwischen all der Synthetik geht diese nun ziemlich unter. Von Räubers Charisma aus Polarkreis-18-Zeiten ist leider nichts mehr zu spüren. Seine Gesangseinlagen fallen sogar recht schräg aus.

Wer weiß, vielleicht gibt es dafür im nächsten Jahr aber trotz allem einen Echo. Dann hätte auch Jan Böhmermann wieder etwas zu motzen.

Das genaue Veröffentlichungsdatum des Debütalbums von Zwei von Millionen, das in der vergangenen Woche bei hitchecker.de gelandet ist, scheint übrigens noch unklar. Ursprünglich wurde das Album für Anfang März angekündigt, zuletzt für den 14. April. Laut der großen Online-Händler kommt die Scheibe aber wohl nun erst am 16. Juni in den Handel.

Mehr Infos zum Duo: www.zweivonmillionen.de

Veröffentlichung voraussichtlich am 16.06.2017 (Universal Music)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Zwei von Millionen: Zwei von Millionen
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)

Kommentare:  

#1 Fiona 2017-04-08 16:57
Ich finde es schade, dass deutsche Musik so durchschaubar und berechnend geworden ist. Es darf ja durchaus Pop sein, der gut ins Ohr geht... aber es kopieren sich nur noch alle. Das langweilt.
Zitieren

Kommentar schreiben:

Sicherheitscode
Aktualisieren

» Wollen Sie diesen Artikel von hitchecker.de für eigene Projekte nutzen?
Sie können eine Textlizenz für eine Veröffentlichung erwerben. Kontaktieren Sie uns für Details!

» Unique Content gesucht?
Unser Redaktionsbüro TEXT-BAUER erstellt Ihnen zielgruppengerechten Content.

Anzeige