Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Guten Morgen Freiheit: Soul-Pop von Yvonne Catterfeld

Guten Morgen Freiheit: Soul-Pop von Yvonne Catterfeld © Christoph Köstlin

Yvonne Catterfeld wagt nach längerer Pause einen Neuanfang auf ihrem eigenen Label und widmet sich Themen, die ihr am Herzen liegen.

Schon mit ihrem letzten Album "Lieber so" aus dem Jahre 2013 bewies Yvonne Catterfeld Mut, neue Wege zu gehen. Sie fand ihr Zuhause im deutschsprachigen Soul-Pop, der mit reduzierter Inszenierung und viel Gefühl punktete. Vor allem Catterfelds neu entdecktes Timbre sorgte für den gewissen Aha-Effekt. Zu Beginn ihrer Karriere, als Dieter Bohlen noch schlagereske Balladen wie "Für dich" und "Du hast mein Herz gebrochen" für sie produzierte, reizte sie ihre Range bis in höchste Höhen aus. Plötzlich überraschte die Sängerin und Schauspielerin jedoch mit einer warmen, umarmenden Stimmfarbe.

Diese prägt auch die neuen Songs auf ihrem nunmehr siebten Longplayer "Guten Morgen Freiheit", die unter der Regie der Beatgees entstanden sind. Das Berliner Produzententeam (Namika, Culcha Candela, Tim Bendzko, Lena) zieht die Soul-Schraube im Vergleich zum Vorgängerwerk noch weiter an. Schwungvolle Grooves, kraftvolle Bläser-Parts und dezente Hip-Hop-Beats verpassen den griffigen Pop-Melodien ein modernes Gewand. Die Instrumentierung bleibt dabei angenehm organisch und verzichtet auf elektronischen Schnickschnack.

Bengio, Chima und MoTrip als Gäste

Sprechgesang-Einlagen von Newcomer Bengio ("Irgendwas") und Rapper MoTrip ("Mehr als ihr seht - PT 2") fügen sich ebenso gut ins Soundbild ein wie Duette mit Chima ("Tür und Angel") und Teesy ("5 vor 12"). Mit diesen eher unerwarteten Kollaborationen offenbart Yvonne zwar nicht unbedingt die Ecken und Kanten, die sie im gospeligen "Mehr als ihr seht" besingt. Doch sie zeigt ihre Offenheit, neue musikalische Einflüsse zuzulassen, und ihre Freude daran, mit unterschiedlichen Genres zu spielen.

hitchecker.de im Netz -

Die Freiheit, aus der bewährten Routine auszubrechen, nahm sich die 37-Jährige diesmal ganz bewusst: "Guten Morgen Freiheit" erscheint auf ihrem eigenen, frisch gegründeten Label Veritablé Records. Yvonnes Wunsch nach künstlerischer Unabhängigkeit wuchs mehr und mehr nach der Geburt ihres Sohnes im Jahre 2014.

Neue Freiheit, neue Themen

Die Mutterrolle hat ihr ganzes Leben verändert. Die ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin entscheidet jetzt viel konsequenter, was sie mit ihrer Zeit anfängt. Auch beschäftigen sie ganz neue Themen: In "Was bleibt" und "Besser werden" macht sich Yvonne Gedanken über die Vergänglichkeit im Leben und den ständigen Drang der Menschen, nach mehr zu streben. Die Songs sind eingängige Appelle, das Glück des Moments zu genießen und wertzuschätzen.

„Für mich gibt es nichts Wichtigeres als meine Familie“, stellt die gebürtige Erfurterin ihr Prioritäten klar. Die gefühlvolle Ballade "Pass gut auf dich auf" klingt wie eine Liebeserklärung an ihren Nachwuchs, auch wenn sie zu den Titeln gehört, bei denen Yvonne nicht am Songwriting beteiligt war. Die Nummer hätte auch gut auf Sarah Connors Erfolgsalbum "Muttersprache" gepasst. "Straßen aus Salz" weckt dagegen Erinnerungen an Christina Aguileras Klassiker "Beautiful" und dreht sich um ein Kind, das unter den Streitereien seiner Eltern leidet.

Die potenziellen Hits des Albums

Kritik an Politik und populistischen Tendenzen übt Yvonne mit dem soulig-groovenden "5 vor 12" und dem gitarrenlastigen "Scheinriesen". Ersterer Song stammt aus der Feder von Toni Mudrack alias Teesy, beim zweiten zeichnen sich routinierte Autoren wie Ali Zuckowski, Peter Schanowski und David Jürgens für Musik und Text verantwortlich.

"Guten Morgen Freiheit" ist also weniger als Songwriter-Album einzustufen. Catterfeld hat lediglich an fünf von 13 Stücken beim Schreibprozess mitgewirkt, wobei es sich bei "Naftali" nur um ein instrumentales Intermezzo handelt.  Als Interpretin beweist sie aber ohne Frage Ausdruckskraft und Vielseitigkeit.

Mit den richtigen Single-Auskopplungen könnte Yvonne wieder der eine oder andere Chartshit gelingen. Am besten ins Ohr gehen der Titelsong, "Besser werden", "Mehr als ihr seht" und "Pass gut auf dich auf".

Mehr Infos zur Künstlerin: www.yvonnecatterfeld.com

Veröffentlichung am 10.03.2017 (Veritablé Records)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Yvonne Catterfeld: Guten Morgen Freiheit
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)

Kommentar schreiben:

Sicherheitscode
Aktualisieren

» Wollen Sie diesen Artikel von hitchecker.de für eigene Projekte nutzen?
Sie können eine Textlizenz für eine Veröffentlichung erwerben. Kontaktieren Sie uns für Details!

» Unique Content gesucht?
Unser Redaktionsbüro TEXT-BAUER erstellt Ihnen zielgruppengerechten Content.

Anzeige