Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Kelly Clarkson serviert buntes Pop-Allerlei

Kelly Clarkson serviert buntes Pop-Allerlei © Sony Music / Jill Greenberg

Ihre Babypause hat Kelly Clarkson erfolgreich mit einem Best-of und einem Weihnachtsalbum überbrückt. Jetzt meldet sich die 32-jährige Sängerin mit einem brandneuen Studiowerk zurück.

Dabei geht sie auf Nummer sicher: Für "Piece By Piece" hat sie wieder ihre bewährten Hitschreiber Greg Kurstin (Lily Allen, Pink) und Jesse Shatkin (Katy Perry, Ellie Goulding) angeheuert. Auch die allgegenwärtige Sia Furler ("Chandelier") sowie Kara Dioguardi (Christina Aguilera, Jesse McCartney) und Chris Destefano (Carrie Underwood, Gavin DeGraw) waren neben Clarkson selbst am Songwriting beteiligt.

Anzeige

Die erste Single "Heartbeat Song" stellt klar, worum es Kelly geht: Sie ist nach Ohrwürmern wie "Breakaway", "My Life Would Suck Without You" und "Stronger" auf den nächsten großen Chartserfolg aus. Das bedeutet im Klartext: Power-Pop vom Reißbrett mit allzu vertrauten Melodien und Holzhammer-Refrains, dazu ein bisschen elektronischer Schnickschnack - fertig  ist das bunte Allerlei!

Kelly eifert bekannten Kolleginnen nach

Bei den austauschbaren Fließband-Tracks sieht man Kelly Clarkson in Gedanken wieder zurück auf der "American Idol"-Bühne. Dort überzeugt sie zwar einmal mehr mit ihrer Power-Röhre, soweit diese nicht mit überflüssigen Effekten versehen ist ("Take You High"). Doch die Texanerin bleibt reine Interpretin, die ihre Songs nicht lebt, sondern lediglich schmettert.

Zudem scheint sie es zu lieben, andere Popstars zu imitieren: Mal röhrt sie wie eine Pink ("Dance With Me"), mal plärrt sie wie eine Katy Perry ("Piece By Piece", "War Paint", "Second Wind") oder wandelt auf den Pfaden einer Beyoncé und Christina Aguilera ("Bad Reputation"). Für die Taschentuch-Momente zaubert die erste Gewinnerin der US-Castingshow natürlich auch die obligatorischen Balladen aus dem Hitbaukasten-Hut: Bei "Run Run Run", übrigens im Original von Tokio Hotel, wird Kelly von John Legend unterstützt.

Zeitreise zurück in die 80er

Das pianeske "Tightrope" weckt nostalgische Erinnerungen an das Duett "When You Believe" von Mariah Carey und Whitney Houston aus den 90ern. Einen Flashback zurück in die 80er gibt es mit "Nostalgic" und "Good Goes The Bye", die sich unüberhörbar am Synthie-Sound des bunten Jahrzehnts orientieren.

Für die kurzweilige Formatradio-Berieselung taugen sicherlich die meisten Songs auf "Piece By Piece". Ein bisschen mehr Eigenständigkeit, Profil und Kreativität hätte Kelly Clarkson nach gut 13 Jahren im Showbiz aber durchaus an den Tag legen dürfen. Mit dem mutlosen Pop-Einheitsbrei bleibt sie leider nur ein zwar etablierter, aber doch austauschbarer Castingstar. Schade!

Link: www.kellyclarkson.com

 

Veröffentlichung am 27.02.2015 (Sony Music)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Kelly Clarkson: Piece By Piece (Deluxe Version)
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Kritiken zu brandneuen Alben. Zu vielen der Reviews haben wir tolle Verlosungen am Start, bei denen ihr die besprochenen Scheiben gewinnen könnt.

Anzeige