Diese Schlagzeilen schenkt sich hitchecker.de auch 2019

Diese Schlagzeilen schenkt sich hitchecker.de auch 2019 © TEXT-BAUER

Mit einem Augenzwinkern erinnert sich die hitchecker.de Redaktion zurück an die nervigsten Schlagzeilen-Trends 2018 und verspricht: Solch überflüssige Meldungen kommen bei uns auch in Zukunft nicht in die Content-Tüte.

Als Online-Portal mit dem Schwerpunkt auf Rezensionen und News zu Musik-, Serien-, Film-, Technik- und Software-Themen pflegt hitchecker.de natürlich den eher leichten Journalismus. Wir wollen mit unseren Inhalten unterhalten, aber auch informieren.

Dabei reden wir nichts schön und zelebrieren kein Copy-and-paste von Pressemitteillungen. Vor allem mit unseren Produkttests übernehmen wir eine Ratgeber-Funktion und helfen gezielt bei der Kaufentscheidung.

Anzeige

Zugriffszahlen sind natürlich wichtig für hitchecker.de, aber nicht um jeden Preis. Deshalb verzichten wir ganz bestimmt auf folgende Schlagzeilen, die anderen Online-Portalen in den vergangenen Monaten vielleicht schnelle Klicks, allerdings wohl keinen guten Ruf eingebracht haben.

Ohne uns: Busenblitzer-Alarm auf Instagram

Lena Meyer-Landrut, Vanessa Mai, Heidi Klum und Co posten neue Fotos auf Instagram und die Medienwelt spielt verrückt. Für "Germany's Next Dämlich-Schlagzeile" wird ein sommerliches Top gleich als „freizügiges Luder-Outfit“ betitelt. Oder die Presse nörgelt mal wieder an den Körpern der Promi-Damen herum: zu dünn, zu dick, zu unnatürlich! Geht's eigentlich noch?!

hitchecker.de kann darüber nur den Kopf schütteln und spart sich den ganzen Klatsch und Tratsch. Falls ein Sack Reis aus China einen Bikini-Schnappschuss über die sozialen Plattformen veröffentlicht, machen wir aber vielleicht eine Ausnahme.

Na, endlich: Herzoginnen schwanger spekuliert

Noch mehr als von nackter Promi-Haut scheinen die Redakteure von heute fasziniert und sogar regelrecht besessen von royalen Hochzeiten und Schwangerschaften. Das britische Königshaus kam dieser Obsession 2018 besonders entgegen. Bevor Prinz Harry und Meghan Markle im vergangen Mai hochoffiziell vor den Altar traten, wurde viel und wild spekuliert.

Nach dem Hype um die "Trauung des Jahres" regnete es schließlich tägliche Schlagzeilen über anstehenden Nachwuchs des frisch vermählten Paares. Kaum ist Meghan tatsächlich schwanger, dichtet man Herzogin Kate wieder einen Babybauch an. In der hitchecker.de Redaktion sitzt leider kein Frauenarzt, der Europas Königshäuser betreut. Deshalb werden wird uns auch in Zukunft nicht an solchen Diskussionen beteiligen.

PR-Trauer 2.0: Posthum dick befreundet

Tierisch genervt sind wir von den vielen überflüssigen Berichten nach dem Tod einer bekannten und manchmal auch weniger bekannten Persönlichkeit: Einen Trauerfall nehmen noch lebende C-Promis gerne zum Anlass, um sich mit aufgesetzter Anteilnahme in den Vordergrund zu drängen. Plötzlich werden enge Freundschaften mit den Toten heraufbeschworen – oder zumindest eine tiefgründige Verehrung. Beides qualifiziert die Aufmerksamkeitssüchtigen scheinbar dazu, vor jede Kamera zu springen und das Ableben der Kollegen zu kommentieren.

Das Schlimme: Die Boulevardmedien Deutschlands steigen voll darauf ein. Seitenlange Artikel mit Zitaten irgendwelcher Möchtegern-Stars, die ihren Senf dazugeben müssen, halten wir für unangebracht. hitchecker.de wird sich weiterhin dieser redaktionellen Leichenfledderei entziehen.

Aber sicher doch: Riesen-Ärger in TV-Show

Ziemlich ausgereizt finden wir übrigens auch die regelmäßigen Schlagzeilen zu den Streitereien zwischen den prominenten Geldgebern bei "Die Höhle der Löwen" oder zu den vermeintlichen Rivalitäten zwischen den "The Voice"-Juroren. Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass in TV-Shows ein Großteil nach Drehbuch geschieht. Für die Quote und einen werbewirksamen Skandal wird gerne mal ein bisschen übertrieben.

Uns überrascht es immer wieder aufs Neue, wie viele Journalisten trotzdem nach den ausgelegten Ködern schnappen. Wir werden wie gehabt daran vorbeischwimmen und lieber tiefer abtauchen, um interessantere Themen für 2019 aufzuspüren. Versprochen!

Angebote auf amazon.de

36625869403668224706343020223X6202201843

Neue Alben und Singles entdecken: CDs, Vinyl, Downloads

Unbegrenzt Musik streamen: Music Unlimited

Charthits und Top-Alben im Prime-Abo: Prime Music

Binge-Watching-Alarm: Holt euch eure Lieblingsserien ins Heimkino!

Popcorn bereitstellen: Filme für jeden Geschmack

Serien und Filme im Streaming-Abo: Amazon Prime Video – 30 Tage gratis testen

Anzeige

Kommentar schreiben

Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Anzeige