100 Fernsehprogramme empfangen für nur 2 Euro im Monat: Ein neues Angebot der Telekom will wohl DVB-T2 und IPTV-Diensten wie Zattoo, Magine TV und waipu.tv Konkurrenz machen. Welche Vor- und Nachteile gibt es? Mehr...

StartTV: Neues IPTV-Angebot ab Mai
© Deutsche Telekom AG

100 Fernsehprogramme empfangen für nur 2 Euro im Monat: Ein neues Angebot der Telekom will wohl DVB-T2 und IPTV-Diensten wie Zattoo, Magine TV und waipu.tv Konkurrenz machen.

Besser spät als nie oder doch eher: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben? Der Zeitpunkt der jüngsten Ankündigung der Deutschen Telekom überrascht auf jeden Fall. Im Mai 2017 will das Unternehmen ein neues IPTV-Angebot mit dem Namen StartTV launchen.

Das präsentiert sich als günstige Streaming-Alternative zu DVB-T2. Blöd nur, dass die meisten bisherigen Nutzer des Ende März abgeschalteten DVB-T-Signals längst auf die neue Übertragungstechnik oder eine andere Fernsehlösung umgestiegen sein dürften!

StartTV klingt durchaus interessant für alle, die auf Premium-Funktionen wie Timeshift, Restart und Video-On-Demand verzichten können. Diese bleiben lediglich dem weiterhin bestehenden EntertainTV-Angebot der Telekom vorbehalten.

Abgespeckte Variante von EntertainTV

Schon ab 2 Euro im Monat stehen mit StartTV allerdings 100 Sender und davon 22 in HD-Qualität zum Empfang bereit. Der Basis-Tarif umfasst auch einen elektronischen Programmführer (EPG) sowie eine intelligente Suchfunktion.

Gegen Aufpreis soll es weitere HD-Sender und den Service EntertainTV mobil fürs Streaming via Smartphone und Tablet geben. In naher Zukunft wird über StartTV auch ein Zugriff auf die Online-Videothek Videoload und auf Pay-TV-Angebote möglich sein.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Haken des günstigen Dienstes: Wer StartTV nutzen will, muss Festnetzkunde der Telekom sein. In Frage kommen Anschlüsse mit einer Download-Geschwindigkeit von mindestens 16 MBit/s. Ohne den neuen Media Receiver Entry läuft ebenfalls nichts. Dieser kostet entweder knapp 80 Euro oder kann alternativ für zusätzliche 2,95 Euro im Monat gemietet werden.

Festnetzanschluss und Receiver sind Pflicht

Als Vorteil gegenüber app-basierten IPTV-Angeboten verspricht die Deutsche Telekom mit dem Receiver besonders schnelle Umschaltzeiten. Die Anzahl der empfangbaren Sender, darunter die Öffentlich-Rechtlichen, alle wichtigen Privatsender und etliche Spartenkanäle, scheint ebenfalls höher als bei der Konkurrenz. Eine detaillierte Senderliste hat die Telekom allerdings bislang nicht kommuniziert. Auch die Kosten für Zusatzoptionen sind noch unbekannt.

In Sachen Einstiegsangebote spart der Konzern dagegen nicht mit Vorab-Infos: Telekom-Neukunden sollen ihren Festnetz- und Internetanschluss im ersten Jahr für monatlich nur 19,95 Euro inklusive StartTV oder EntertainTV erhalten. Interessierte Bestandskunden können StartTV inklusive Receiver in den ersten 12 Monaten ebenfalls ohne Aufpreis in Anspruch nehmen.

Angebote auf amazon.de

B014KS5XZYB06XDDJF1LB06XGTWL5MB06XG5YLFF

© Copyright by hitchecker.de - TEXT-BAUER / Michael Bauer - Mietersheimer Hauptstr. 57 - 77933 Lahr - Web: www.text-bauer.de