Ursprünglich hatte Google Android Go erst für 2018 angekündigt. Doch nun wurde das für Low-Budget-Smartphones konzipierte Betriebssystem bereits zusammen mit Android 8.1 Oreo vollendet. Welche Vorteile verspricht Google? Mehr...

Android Go bringt mehr Speed für Billig-Smartphones
© Google

Ursprünglich hatte Google Android Go erst für 2018 angekündigt. Doch nun wurde das für Low-Budget-Smartphones konzipierte Betriebssystem bereits zusammen mit Android 8.1 Oreo vollendet.

Zum 6. Dezember wird Google die neue Android-Version 8.1 Oreo ausliefern. Zunächst soll das Update für aktuelle Gogle-Geräte zur Verfügung stehen (Nexus 5X, Nexus 6P, Pixel C, Pixel XL, Pixel 2 XL). Bis das Betriebssystem den Weg auf Smartphones und Tablets anderer Hersteller findet, dürften noch einige Wochen oder Monate vergehen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Früher als geplant hat Google mit Android Go auch eine abgespeckte Variante von Android 8.1 Oreo fertiggestellt. Diese könnte den Smartphone-Markt ordentlich aufmischen. Android Go wurde speziell für leistungsschwache Smartphones mit geringem Arbeitsspeicher (1GB oder niedriger) entwickelt.

Optimierte Apps für Android Go

Damit auch bei solchen preisgünstigen Geräten fortan lange Reaktions- und Ladezeiten ausbleiben, wurde der Speicherbedarf des Betriebssystems sowie gängiger Apps deutlich heruntergeschraubt. Wichtige Google-Anwendungen wie Google Maps, Gmail und Google Assistant wird es für Android Go sogar in angepassten Versionen geben. Die optimierten Go-Apps will Google neben den regulären Anwendungen im Play Store bereitstellen.

Weitere Vorteile: Android Go soll den Verbrauch mobiler Daten senken. Zudem können nun endlich auch Low-End-Geräte in den Genuss einer aktuellen und vor allem sicheren Firmware kommen. Bislang laufen auf Geräten des unteren Preissegments zumeist veraltete Android-Versionen, die Sicherheitslücken aufweisen.

Großes Potenzial in Entwicklungsländern

In der Theorie klingt Android Go schon mal vielversprechend. Doch ob sich der Oreo-Ableger wirklich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Zunächst muss Google die Hersteller von dem Konzept überzeugen.

Experten vermuten, dass sich Android Go langfristig vor allem in den Schwellen- und Entwicklungsländern als Betriebssystem auf günstigen Smartphones und Tablets etablieren könnte.

Mehr Infos zu Android Go: www.blog.google/products/android/introducing-android-oreo-go-edition/

Angebote auf amazon.de

B010Q57T02B015Y5398AB015Y5398AB01M26R5IU

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Digital-News